Wir geben Waisenkindern in der Ukraine Zukunft. In unserem Jugendheim erfahren sie Annahme und Wertschätzung. Wir helfen ihnen, einen Platz im Leben zu finden.

Die Not der Waisenkinder

In der Ukraine kämpfen jugendliche Waisen ums Überleben. Mit 15 müssen sie das staatliche Waisenheim verlassen, vor ihnen liegt ein Leben auf der Strasse – Kälte, Gewalt, Heimatlosigkeit, Prostitution, Menschenhandel.

Ich liebe das Jugendhaus

Unsere Antwort

Wir nehmen in unserem Jugendhaus Waisen, die für ihr Leben keine Perspektive haben, auf. Sie erfahren Annahme, Liebe und Wertschätzung. Wir vermitteln Ausbildungsstellen und Arbeit.

So können Sie helfen:

Übernehmen Sie eine Patenschaft

Für nur 80.- € können Sie eine Patenschaft für einen Waisenjungen übernehmen. Für diesen Betrag kann er im Jugendhaus wohnen und wird dort versorgt, wir kümmern uns um eine Ausbildung oder einen Arbeitsplatz. Lesen Sie mehr…

Beten Sie für die Jungs.

Als Christen glauben wir an die Kraft des Gebets. Wir freuen uns über jeden, der die Jungs, Leiter und Mitarbeiter in sein Gebet einschliesst und sind uns sicher, dass Ihr Gebet etwas bewirkt.

Spenden Sie Geld.

Durch Ihre finanzielle Unterstützung können wir das Jugendhaus Instand halten und all die anderen Ausgaben, die nicht durch die Patenschaften abgedeckt werden, machen. So zum Beispiel Heizung, Strom und Wasser sowie die Gehälter der Mitarbeiter. Lesen Sie mehr…

Helfen Sie mit Sachspenden

Unser Partnerhilfswerk, die Deutsche Humanitäre Hilfe Nagold, bringt regelmäßig Hilfsgüter mit den eigenen Lkw zum Jugendhaus. Hier können Sie Kleider, Schuhe und vieles andere spenden. Lesen Sie mehr…

Sie können uns vertrauen.

Seit 20 Jahren helfen wir in der Ukraine.

Aus kleinen Anfängen ist nun ein großes Jugendhaus und ausgegliederte WG-Häuschen gewachsen.

Wir haben zuverlässige und verantwortliche Mitarbeiter vor Ort.

Unsere Mitarbeiter im Jugendhaus sind treue und verlässliche Partner. Wir sind stolz auf sie und ihren wichtigen Dienst!

Der deutsche Vorstand ist regelmäßig in der Ukraine.

Verschienden Mitglieder unseres Vereins besuchen regelmäßig das Jugenhaus. Auch bei unangemeldeten Besuchen ist alles in bester Ordnung.

Unsere Buben

Ich bin dankbar im Jugendhaus leben zu dürfen…

Josef
JosefIch liebe das Jugendhaus

Mir gefällt es im Jugendhaus sehr gut. Ich in hier, weil ich keine Eltern habe und nicht wusste, wo ich hin gehen soll. Meine Freunde haben mir vom Jugendhaus erzählt. Nun bin ich so froh, dass ich hier wohnen darf. Ich bin hier in sicherer Obhut, schlafe im Sauberen, bin satt und lerne selbstständig zu leben. Mein Traum ist es, eine gute Zukunft zu haben.

Juri
Juri

Mir gefällt es im Jugendhaus sehr gut, da hier die Bedingungen zum Leben so gut sind. Mein Traum ist es, selbstständig zu werden und auf eigenen Füßen zu stehen. Ich möchte eine gute Arbeit finden und eine Wohnung kaufen oder ein Haus bauen. Ich möchte ein guter Friseur werden. Ich wünsche mir eine Familie und das wichtigste, ich möchte mit Gott unterwegs sein.

Schoni
Schoni

Ich wohne schon in einem der WG-Häuschen und liebe es dort. Mein Traum ist, in Europa Geld zu verdienen und ein Haus zu bauen, damit ich anderen Waisenkindern helfen kann, die keine Eltern haben.

Andrei
Andrei